Blaibach, Germany
  • Sie sind hier:
  • Gemeinde
  • Partnergemeinde Palai >

Partnergemeinde Palai

Partnerschaft zwischen Blaibach und Palai

Aufmerksam geworden durch einen Zeitungsartikel von 1972 unter dem Titel „ Eine alte Mundart im Trentino“ fuhr Karl Trenner mit Familie und Freunden nach Palai, dem Hauptort im Fersental.

Karl Trenner, von 1984 - 2002 Bürgermeister der Gemeinde Blaibach, der sich schon immer für die deutschen Sprachinseln im Ausland interessierte, war dann auch beeindruckt von der Landschaft des abgeschiedenen Hochtales östlich von Trient, ebenso von seinen Bewohnern, die noch altes Volksgut unverändert pflegen und einen uralten bayerischen Dialekt sprechen.

Durch die wechselseitigen Besuche, auch zusammen mit der Blaibacher Trachtengruppe, ergab sich dann eine intensive Freundschaft zwischen den beiden Trachtenvereinen, die dann auch weiter gepflegt und vertieft wurde. Im August 2001 fuhr der damalige Bürgermeister Trenner mit einigen Gemeinderäten und vielen Mitgliedern des Trachtenvereins nach Palai, um diese dreißigjährige Freundschaft mit einer Partnerschaft zwischen einem Bayerwalddorf und einem kleinen Ort im italienischen Sprachgebiet zu besiegeln. Die beiden Bürgermeister Loris Moar und Karl Trenner unterzeichneten beim Festakt offiziell die dreisprachigen Urkunden: deutsch – mochenisch – italienisch.

Der Text lautet: „Wir Bürgermeister der Gemeinden Palai im Fersental und von Blaibach, die wir in freien Wahlen von unseren Mitbürgern in unser Amt berufen wurden, übernehmen mit dem heutigen Tage die feierliche Verpflichtung, die zwischen unseren Gemeinden bestehenden Freundschaftsbande stets aufrecht zu erhalten, die Beziehungen zwischen ihren Einwohnern zu fördern, das Gefühl der Brüderlichkeit zu stärken und unser Bemühen um die Sicherung des Friedens und des Fortschritts mit vereinten Kräften fortzusetzen.“